LAMBDA-Nachrichten Nr. 103

LN Sport-News

Hallen-Fußball-Turnier Korneuburg

Die Aufschlag-BALLerinas überraschten beim Hallenturnier des USV Leitzersdorf am 6. Jänner 2005 in Korneuburg mit einem herausragenden 3. Platz. Dabei waren die gegnerischen Teams durchaus bekannte Frauschaften, die unter anderem in unterschiedlichen Ligen zu finden sind.

Schwimmer beim Sprung in den Pool

Der schwul/lesbische Schwimmbewerb Vienna Valentine brachte mit den teilnehmenden SportlerInnen internationales Flair ins Floridsdorfer Hallenbad.

Für die Aufschlag-BALLerinas war es das 2. Turnier innerhalb von zwei Monaten. Und nach ihrem guten 4. Platz in Kottingbrunn wollten die Frauen diesmal noch eins draufsetzen, was ihnen auch gelang. Mit einem Torverhältnis von 15:6, drei Siegen und zwei knappen Niederlagen (gegen die späteren Erst- und Zweitplatzierten) konnten die Frauen zum ersten Mal einen Platz auf dem Podest erspielen. Insgesamt nahmen an diesem Turnier sechs Teams teil.

Vollen Einsatz zeigten Conny, Andrea, Ulli S., Konni, Inge, Ute, Elke, Karin B., Roswitha, Ulli K., Haubi, Tania und Torfrau Karin J., die nur sehr schwer für die Gegnerinnen zu bezwingen war. So gab es für die mitgereisten Fans einige schöne Tore zu sehen, und wir möchten hiermit die Gelegenheit nutzen und uns für die lautstarke Unterstützung bedanken.

Leider gab es aber auch eine Verletzung zu beklagen: Ulli S. zog sich einen Kreuzbandriß zu. Die Aufschlag-BALLerinas wünschen eine gute Besserung und schnelle Genesung! Großer Dank gilt auch Alexandra, die uns mit viel Engagement coacht und damit großen Anteil an unserem Erfolg hat.

Ergebnisse im Einzelnen:
USV Leitzersdorf – BALLerinas 2:1
BALLerinas – SC Poysdorf 0:2
BALLerinas – USG Paasdorf 2:1
BALLerinas – FC Hellas Kagran 3:2
BALLerinas – SV Königstetten 8:0
1. USV Leitzersdorf
2. SC Poysdorf
3. BALLerinas
4. USG Paasdorf
5. FC Hellas Kagran
6. SV Königstetten
Falls jetzt einige Frauen Lust bekommen haben, bei uns mitzuspielen: Die Aufschlag-BALLerinas spielen mittwochs ab 19.30 Uhr in der PAHO-Halle (Jura-Soyfer-Gasse, 10. Bezirk). Egal, ob Anfängerin oder Fortgeschrittene – jede Frau ist willkommen! Kontakt­: lesbenfussball@gmx.at.

Tania Urso

Valentin-Schwimmturnier

Am 12. Februar 2005 fand im Floridsdorfer Hallenbad mit dem Valentinsturnier das 1. internationale lesbisch-schwule Schwimmturnier in Österreich statt. Es war eine großartige Premiere und – nicht zuletzt dank der hundertprozentigen Unterstützung seitens heimischer „non-gay“ Schwimmclubs und des Österreichischen Schwimmverbands – auch technisch ein perfekt durchgeführter Wettkampf mit TeilnehmerInnen aus vielen deutschen Lesben- und Schwulen-Schwimmclubs (wie Regenbogenforellen Berlin, Isarhechte, Auf-Ruhr aus dem Ruhrpott etc.), vielen SchwimmerInnen aus Fankreich, Italien, Ungarn sowie einzelnen Schwimmern aus Übersee. Aus Österreich traten neben den vielen SchwimmerInnen von der Wiener Aufschlag-Sektion Kraulquappen, die das Turnier organisierten, u. a. auch zwei Linzerinnen an – und gewannen Medaillen.

Die bisherige LN-Sportreporterin Helga Pankratz hatte die große Freude, den Siegerinnen der Frauen-Bewerbe die Medaillen überreichen zu dürfen.
Sommer-Sport-Festival

Der Tradition seit 2002 folgend wird Team München e.V. auch 2005 wieder ein Sommer-Sport-Festival in der bayerischen Metropole veranstalten, und zwar vom 21. bis 24. Juli 2005. Getreu dem Motto der EuroGames 2004 werden auch wieder einige seltene bzw. exotische Sportarten, wie Luftgewehr- und Pistolenschießen, Bowling oder Ringen auf dem Programm stehen. Das erste Mal wird auch Leichtathletik angeboten.

Weitere Infos und Registrierung: www.teammuenchen.de
tournament-info@teammuenchen.de

HP